Kindertherapie - Bei uns steht Ihr Kind im Mittelpunkt

Bereits vor Ihrem ersten Praxisbesuch helfen wir Ihnen bei den wichtigsten Fragen, die es rund um Ihre Therapie zu klären gilt. Im Folgenden finden Sie Wissenswertes zu unserem Therapieablauf.

Als Individuum steht Ihr Kind in allen Bereichen der Physiotherapie im Mittelpunkt.

Unsere Kindertherapeuten nehmen den „kleinen Menschen“ in seiner Besonderheit wahr und fördern Ihr Kind in seiner geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung.

 

Egal, ob es sich um ein vorübergehend gebrochenen Arm oder um einen längeren Therapieweg handelt, wie etwa bei Überaktivität und Unruhe oder bei einer spastischen Lähmung.

 

Es stehen uns verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung, von denen wir Ihnen die vier wichtigsten Konzepte vorstellen wollen:

 

Vojta

 

Vojta-Therapeuten gehen davon aus, dass bereits bei der Geburt das Programm der idealen Bewegungsentwicklung im Gehirn gespeichert ist.

Diese angeborenen idealen Bewegungsmuster können wir durch die Vojta-Therapie in Gang setzen. Sie als Eltern lernen bei uns, Ihr Kind 3-4 mal täglich mit dem Vojta-Konzept zu unterstützen.

In ganz bestimmten Ausgangslagen und mit sanftem Druck auf bestimmte Körper-Zonen, lösen wir genau definierte Bewegungen aus. Diese neuen Bewegungen lernt Ihr Kind dann spontan einzusetzen, während es sich frei bewegt und seine Umwelt entdeckt.

 

Dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage

 

Erstmals wurde diese Art der Therapie von mir 1992 auf dem internationalen Krankengymnastik Kongress in Heidelberg vorgestellt. Sie beruht auf der normalen Fußentwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr, den manualtherapeutischen Kriterien und bietet, neue Ansatzpunkte zur Therapie für Sichel –, Klump, – Knick- Senk-, füße. Dieses Therapieverfahren wird in dem Buch, „ Der kleine Fuß ganz groß“, ( Urban &Fischer Verlag , München, ISBN 3 – 437-47990-3) beschrieben.
Es können Sichel- und Klumpfüßen ohne Gipsfixierung behandelt werden. Klumpfüße des II und III Grades, die zur Operation vorgesehen waren mussten oftmals nicht operiert werden, wobei ausdrücklich betont werden muss, dass dies vom Schweregrad des Fußes abhängt und nicht in jedem Fall möglich ist.

 

Ersttermin: Was Sie mitbringen sollten

 

Idealerweise bringen Sie eine Kinderdecke oder ein großes Handtuch und das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes mit. An die bewilligte Verordnung Ihres Artzes für physiotherapeutische Behandlungen sollten Sie ebenso denken wie an eventuell vorhandene Therapieberichte.

Kostenübernahme: Wir helfen gerne weiter

 

Bei Fragen zum Thema Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse informieren wir Sie gerne vor Ort oder per Telefon. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter +49 6252 704970+49 6252 704970.

Therapiezeiten: Auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt​

 

Termine können individuell nach Ihren Wünschen mit dem jeweiligen Therapeuten vereinbart werden. Bitte beachten Sie eventuelle Vorlaufzeiten.

Hier finden Sie uns

PhysioKinese

Koves&Feigl GbR
Donnersbergstr. 1
64646 Heppenheim (Bergstraße)

Barrierefreier Zugang

 

Auf Wunsch kommen wir zur Behandlung gerne zu Ihnen nach Hause!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 6252 704970+49 6252 704970

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PhysioKinese P.Koves&A.Feigl GbR